Geschichte

Stationen einer besonderen Firmengeschichte.

1914

Eröffnung des heutigen HIRMER Stammhauses als Münchner Filiale des deutschlandweit renommierten Herrenausstatters Bamberger & Hertz, der in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts in Sachen Mode, Verkaufsflächen und Marketing neue Standards setzte.

1915

Johann (Hans) Hirmer tritt als Verkäufer in das Münchner Geschäft von Bamberger & Hertz ein und steigt bis 1933 zum Leiter des Einkaufs für alle sechs Bamberger & Hertz-Häuser auf.

1938

Hans Hirmer übernimmt vor dem Hintergrund der antijüdischen Maßnahmen im nationalsozialistischen Staat das Münchner Geschäft von Inhaber Siegfried Bamberger und sagt ihm zu, das Unternehmen als Sachwalter treuhänderisch zu führen.

1945

Hans Hirmer bietet Siegfried Bamberger nach Kriegsende die Rückgabe des Unternehmens und die gemeinsame Geschäftsführung an.

1948

Da Siegfried Bamberger nicht nach München zurückkehren will, kommt es zu einem Ausgleich und der gemeinsamen Neugründung des Unternehmens Hirmer & Co. mit Hans Hirmer als persönlich haftenden Gesellschafter und Siegfried Bamberger als Mehrheitsgesellschafter.

1949

Eröffnung des ECKERLE Stammhauses in der Theatinerstraße durch die Familie Eckerle (Erwerb durch Hirmer 1986).

1951

Die Familie Hirmer erwirbt zum 1. Januar 1951 die Anteile der Familie Bamberger. Die Familien Hirmer und Bamberger sind bis heute freundschaftlich verbunden.

1957

Einstieg der Familie Hirmer in die gewerbliche Immobilienentwicklung: Neubau eines Fabrikgebäudes für die Mantelfabrik Dorn in Giesing. Investition in Gewerbe- und Wohnimmobilien in München und Regensburg.

1962

Neueröffnung des Stammhauses nach Übernahme der Gesamtflächen der Kaufingerstraße 22. Großzügige Umgestaltung der Verkaufsflächen, Einbau der zentralen Rundtreppe und einer Passage im Erdgeschoss.

1971

Schenkung von Hans Hirmer an die Stadt München: Erweiterungsbau des Seniorenheims Rümannstraße (Hans Hirmer Haus).

1980

Dr. Max-Peter Hirmer und sein Bruder Walter Hirmer übernehmen die alleinige Geschäftsführung des Stammhauses Hirmer von ihrem Großonkel Hans Hirmer.

1986

Gerhard Schütz baut zusammen mit Dr. Max-Peter und Walter Hirmer die Herrenmode-Kette ECKERLE mit dem Sortiments-Schwerpunkt Business-Konfektion auf. Bis 2013 eröffnen zwölf Häuser in Deutschland. Seit 2012 ist ECKERLE mit einem Webshop online.

1995

Auf 640 Quadratmetern Verkaufsfläche präsentiert ab 1. September 1995 das erste Hirmer-Übergrößenhaus in Mannheim Herrenmode für „Herren mit Format“. Die 1989 geschaffene Übergrößenabteilung im Stammhaus wächst ab 1996 zusammen mit weiteren Übergrößenhäusern zum eigenständigen Unternehmen „Hirmer GROSSE GRÖSSEN“ heran.

2001

Eröffnung Hirmer GROSSE GRÖSSEN Wien: Erstes Engagement der Hirmer-Unternehmensgruppe außerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

2002

Die Hirmer Eckerle Service KG vereint 2002 Warenannahme, Schneiderei, Vorlageräume und Buchhaltung für das HIRMER Stammhaus, die dortige Abteilung für Grosse Grössen und ECKERLE München an einem Standort in der Lilienthalallee.

2009

Einstieg ins Online-Geschäft: Anfangs agiert der Webshop vom Untergeschoss der Hirmer Eckerle Service KG und nutzt dabei die existierende Infrastruktur der Warenannahme am Standort Lilienthalallee. Der Webshop bezieht 2012 den Standort Stahlgruberring.

2014

Hirmer Immobilien baut Campo Bahia, das WM-Quartier der deutschen Fußballweltmeister.

2015

Die Hirmer-Gruppe erhält den renommierten TW-Forum Preis.

2017

Die Hirmer Immobilien GmbH & Co. KG erwirbt das geschichtsträchtige Hotel Elephant in Weimar.

2018

Die Hirmer Gruppe erwirbt neun Hotelbetriebsgesellschaften der Travel Charme Hotels & Resorts sowie die Servicegesellschaft mit Sitz in Berlin